11/29/2012

GIS goes "mobile" 2013

Immer mehr Menschen surfen mit dem Smartphone oder anderen, mobilen Geräten im Internet. Die GIS hat nun ihren Internetauftritt für die mobilen Endgeräte adaptiert. Mit Ende November 2012 gibt es daher eine mobile Version der GIS-Website.

Immer mehr Menschen surfen mit dem Smartphone oder anderen, mobilen Geräten im Internet. Und immer mehr Anbieter von Inhalten im Internet passen ihre Website auf die Erfordernisse der mobilen Geräte an.

Auch die GIS hat nun ihren Internetauftritt für die mobilen Endgeräte adaptiert. Denn immerhin vervierfachte sich die Zahl der Zugriffe auf www.gis.at seit Jahresanfang 2012, Tendenz weiter steigend. Seit Ende November 2012 gibt es daher eine mobile Version der GIS-Website.

Informationsbeschaffung online, jederzeit, egal wo und möglichst schnell

„Wie hoch sind die GIS-Gebühren? Muss ich auch am Zweitwohnsitz bezahlen? Was muss ich bei einer Abmeldung beachten?“ Diese und weitere Service-Inhalte findet der Nutzer ab sofort unter http://mobile.gis.at in handyfreundlichem Format.

Eine reduzierte grafische Aufbereitung garantiert schnelle Ladezeiten, intuitive Navigation und Suchfunktion sorgen für Übersichtlichkeit und rasche Orientierung. Ziel ist es, unterwegs benötigte Informationen zu Gebührenpflicht und Höhe der Gebühren sowie zur GIS im Allgemeinen noch einfacher und rascher zugänglich zu machen.