Gebühren

Wie sich die Rundfunkgebühren zusammensetzen

Für Radio und Fernsehen ist in Österreich - abhängig von der Höhe der jeweiligen Landesabgabe  - ein unterschiedlicher Betrag, zu bezahlen.

Der ORF erhält aus der Rundfunkgebühren-Vorschreibung das sogenannte Programmentgelt. Dies entspricht bei einer Meldung von Fernsehen, inkl. Radio - nach Abzug von Umsatzsteuer und Einhebungs­vergütung - monatlich EUR 15,76 oder EUR 0,52 pro Tag.

Gebühren und Abgaben
Radio-/
Fernsehgebühren
Die monatlichen Rundfunk­­gebühren  werden an den Bund abgeführt. 
(Radio­empfangs­geräte: EUR 0,36, Fernseh­empfangs­geräte EUR 1,16)
gemäß § 3 Abs. 1 Rundfunk­gebühren­gesetz BGBl. I 159/1999 i.d.g.F.    
Kunstförderungs-
beitrag
Der Kunstförderungs­beitrag (EUR 0,48) wird ebenfalls an den Bund abgeführt.
gemäß § 1 Kunstförderungs­beitragsgesetz BGBl. 573/1981 i.d.g.F.
LandesabgabeJedes Bundesland legt die Höhe und den Verwendungs­­zweck der Landesabgabe selbst fest. Sie fließt dem jeweiligen Landesbudget zu.
gemäß Landes­gesetzblätter
ORF-Programmentgelt
Radio-/
Fernsehentgelt    
Die monatlichen Programmentgelte (inkl. 10 % USt.) kommen dem ORF zugute. 
gemäß § 31 Abs. 2 ORF-Gesetz BGBl. 379/1984 i.d.g.F.