SPRACHEN-AUSWAHL

META-NAVIGATION


HAUPTNAVIGATION

Online Service


SUBNAVIGATION

Gebühren

Wie sich die Rundfunkgebühren zusammensetzen

Für Radio und Fernsehen ist in Österreich je nach Bundesland ein unterschiedlicher Betrag zu bezahlen. Dieser variiert zwischen EUR 19,78 und EUR 25,18 pro Monat, abhängig von der Höhe der Landesabgabe im jeweiligen Bundesland. Dem ORF verbleiben davon rund zwei Drittel. 

Das Programmentgelt (Radioentgelt, Fernsehentgelt)
kommt dem ORF zugute. Nach Abzug von Umsatzsteuer, Einhebungs- und Verfahrensverwaltungsvergütung erhält der ORF bei einer Meldung von Fernsehempfangseinrichtungen (inkl. Radio) monatlich EUR 15,63.

 

Die Radiogebühr und die Fernsehgebühr
(Rundfunkgebühr für Radioempfangseinrichtungen und Rundfunkgebühr für Fernsehempfangseinrichtungen) fließen dem Bund zu. Die Radiogebühr beträgt monatlich EUR 0,36 und die Fernsehgebühr EUR 1,16 pro Monat. 

 

Der Kunstförderungsbeitrag
von EUR 0,48 pro Monat wird an den Bund abgeführt.

 

Die Landesabgabe,
die mit den Rundfunkgebühren eingehoben wird, ist unterschiedlich hoch. Sie fließt dem jeweiligen Landesbudget zu. Jedes Bundesland legt die Höhe und den Verwendungszweck der Landesabgabe selbst fest. 

Sie sind hier: Gebühren Info Service GmbH | Gebühren | Zusammensetzung
Service Hotline 0810 00 10 80

Mo-Fr

8.00 - 21.00 Uhr

Sa

9.00 - 17.00 Uhr


Fax

05 0200 300

kundenservice(at)gis.at

Service Hotline 0810 00 10 80

Mo-Fr

8.00 - 21.00 Uhr

Sa

9.00 - 17.00 Uhr

Fax

05 0200 300

kundenservice(at)gis.at